Absinth




Die Ausschreibung ist beendet!
Über Facebook halten wir Euch auf dem Laufenden. Schaut vorbei beim  Art Skript Phantastik Verlag

Die grüne Fee, die im Absinth lebt, will Ihre Seele
So heißt es im Film „Bram Stoker’s Dracula“ von 1992 und tatsächlich sind zahlreiche Künstler, Autoren und Freidenker dem Getränk mit der grünen Farbe verfallen. Unter ihnen Vincent van Gogh, Ernest Hemingway, Edgar Allan Poe und Oscar Wilde, die im Genuss des Absinth Ideen und Inspirationen fanden. Doch ebenso viele Menschen erlagen dem Aphrodisiakum und schenkten der Grünen Fee im Rausch ihre Seele und ihre Leben. 

Es stellt sich daher umso mehr die Frage: Was ist die sogenannte „Grüne Fee“ wirklich und was führt sie im Schilde?
Ist sie eine wahrhaftige Fee, ein zu Scherzen aufgelegter Kobold, oder doch ein bestialischer Dämon?
Diesen und mehr Fragen will die Anthologie „Absinth – Geschichten im Rausch Grünen Fee“ auf den Grund gehen und dafür sucht Herausgeberin Grit Richter nach interessanten und skurrilen Geschichten.

Die Angaben in Kürze
Thema: Absinth, dessen Trinker, die Grüne Fee und ihre Pläne
Genre: Dark Fantasy, Historical Fantasy, Urban Fantasy
Titel des Beitrags: Wird vom Autor selbst bestimmt
Was muss in dem Beitrag vorkommen: Die Grüne Fee als personalisiertes Wesen, ferner auch berühmte Personen der Zeitgeschichte, andere düstere Wesen (nicht zwingend, aber wünschenswert)
Zeit & Ort: Die zweiten Hälfte des 19. und dem frühen 20. Jahrhundert gilt als Hochzeit des Absinth, gerne darf die Thematik auch in die Gegenwart gesetzt werden.
Umfang des Beitrages: max. 5.000 Wörter
Alter des Autors: Nur Einsendungen von Personen über 18 Jahre.
Beleg- & Autorenexemplare: Jeder Autor, dessen Beitrag abgedruckt wird erhält ein (1) Belegexemplar. Auf alle weiteren Bestellungen bekommt er 20% Autoren-Rabatt.
Honorar & Vertrag: Für die Beiträge dieser Anthologie ist kein Honorar vorgesehen. Mit jedem Autor wird ein Anthologien-Vertrag abgeschlossen, der den Umgang mit dem abgelieferten Manuskript regelt.
Bedingungen & Info: Der Text muss vom Autor selbst verfasst sein und darf keine Rechte Dritter verletzen. Jeder Autor darf nur eine Kurzgeschichte einsenden. Einsendung der Beiträge bitte als Text-Datei (bitte keine PDF-Dateien). Der Beitrag darf in keiner anderen Anthologie erschienen und/oder online veröffentlicht sein.
Einsendeschluss: 31.März 2017

Beiträge senden Sie an anthologie@aspverlag.de mit dem Betreff „Absinth“. Bitte schicken Sie uns 2 separate Textdatein.
Datei 1 - "Titel der Geschichte"
Datei 2 - "Titel der Geschichte"_Info
In die zweite Datei schreiben Sie bitte
Name, Pseudonym (falls vorhanden), Adresse, Wortanzahl, kurze Zusammenfassung des gesamten Beitrags (kein Werbetext), und eine Autoren-Vita von ca. 50 Worten. Die erste Datei sollte idealerweise keine persönlichen Daten (Name, Adresse etc.) enthalten, dies dient der Anonymisierung und fairen Auswahl.
Fragen können ebenfalls an die oben angegebene Adresse gesendet werden, gerne auch über Facebook (www.facebook.com/ArtSkriptPhantastikVerlag) oder den Verlags-Blog (art-skript-phantastik.blogspot.de).